Nachhaltigkeitszertifikat

Auf Initiative der Green Office AG hin wurde im Wintersemester 20/21 die AG ‚Green Up UMR – Ein Nachhaltigkeitszertifikat für unsere Uni‘ im Marburg Modul gegründet. Die Projektgruppe setzt sich aus motivierten Studierenden verschiedener Fachbereiche zusammen.

‚Green Up‘ hat das Ziel, Lehrveranstaltungen zu Nachhaltigkeit für Studierende leichter zugänglich zu machen und einen Anreiz zu schaffen, sich im Studienverlauf mit Nachhaltigkeit zu beschäftigen.

Dafür wird die Möglichkeit geprüft, ein ‚Nachhaltigkeitszertifikat‘, ‚Studium Oecologicum‘ oder vergleichbares anzubieten. Solche Konzepte sind an anderen Universitäten bereits etabliert, beispielsweise an der Uni Tübingen und der Uni Duisburg-Essen.

Durch ein ‚Nachhaltigkeitszertifikat‘ sollen Studierende Veranstaltungen mit Nachhaltigkeitsbezug aus anderen Studiengängen/Fachbereichen belegen können. Sobald eine bestimmte Anzahl an Leistungspunkten erreicht ist, sollen sich Studis ein Zertifikat dafür ausstellen lassen können. Wichtig ist in Marburg dabei, dass diese Veranstaltungen im regulären Studienverlaufsplan belegt werden können und kein zusätzlicher Lernaufwand entsteht (dies ist in der sogenannten ‚Zertifikateordnung‘ vorgeschrieben).

Die AG ‚Green Up‘ prüft momentan, ob ein ‚Nachhaltigkeitszertifikat‘ an der Uni Marburg umsetzbar und sinnvoll ist. Die Studierenden vernetzen sich mit anderen Universitäten, die ein Zertifikat haben und sammeln durch diesen Austausch wertvolle Informationen und Tipps. Sie beschäftigen sich damit, wie Lehrveranstaltungen mit Nachhaltigkeitsbezug aus anderen Fachbereichen im regulären Studienverlauf angerechnet werden können und wie Personen gefunden werden können, die sich längerfristig um das Fortbestehen eines Zertifikats kümmern wollen.
Eine Gruppe von Studierenden erstellt eine Übersicht darüber, welche Veranstaltungen zu Nachhaltigkeit es an der Uni Marburg bereits gibt. Solltet ihr solche Veranstaltungen kennen, schreibt uns gerne eine Mail und weist uns darauf hin!